Reverse Dieting

Man ist gerade in der Diät und hat zum Beispiel nur noch eine Woche Diät vor sich. Danach will man wieder in den Aufbau gehen und an Gewicht zulegen. Leicht kann es passieren, dass der sogenannte Jojo-Effekt eintritt und der Körper die im Aufbau überschüssigen Kalorien hauptsächlich als Fettzellen anlegt und das Muskelwachstum ausbleibt. Der Körper setzt stattdessen nur Fett an.


Diesen Jojo-Effekt kann man durch Reverse Dieting vermeiden. Reverse Dieting ist die langsame Angleichung an den normalen Kalorienbedarf. Du gleichst Deine Kalorien am Ende einer Diät einfach langsam an Deinen normalen Kalorienbedarf an, um so einen Jojo-Effekt zu vermeiden. Diese Phase sollte circa 2 bis 4 Wochen in Anspruch nehmen. Nach dem Reverse Dieting kann aber mit dem Aufbau begonnen werden und ohne Gedanken an Fettzunahmen ein Kalorienüberschuss geplant werden.


Das Reverse Dieting frisst zwar noch einmal zwei bis vier Wochen nach der Diät, ist aber sehr hilfreich und kann die Basis für einen langen und sauberen Aufbau sein, weshalb ich Reverse Dieting auf jeden Fall empfehle! Denn je weniger Fett man während dem Aufbau ansetzt, desto länger fühlt man sich nicht fett und desto länger kann der Aufbau verlaufen!


Fazit: Nach der Diät 2 bis 4 Wochen Reverse Dieting einlegen und dann in den Aufbau starten.