Kaffee zur Regeneration?

Kaffee wird von vielen aufgrund der hohen Koffeinmenge als Trainingsbooster verwendet. Kaffee steigert die Konzentration und die Motivation. Kaffee hat aber durch das Koffein auch eine ganz andere Wirkung: es schützt den Glycogenspeicher. Der Glycogenspeicher beinhaltet Kohlenhydrate, die zur Energiegewinnung dienen. Während hohen Belastungen, zum Beispiel beim Training, werden viele Kohlenhydrate aus diesem Glycogenspeicher verwendet. Dadurch, dass Kaffe durch das Koffein den Speicher schützt, werden weniger Kohlenhydrate aus diesem Speicher gezogen und es werden keine unnötigen Kohlenhydrate verwendet. Zum einen kann man dadurch länger trainieren, da es kurzzeitig die Ausdauer verbessert, zum anderen lässt es die Muskeln aber auch besser und schneller regenerieren.


Auf Vieltrinker, die schon an die Wirkungen des Kaffees gewöhnt sind, wirkt das Koffein aber nicht mehr so stark ein, wie auf Gelegenheitstrinker.


Fazit: Kaffee hilft bei der Regeneration der Muskeln.