Kleidung für das Training

Immer mehr unterschiedliche Fitness-Kleidung ist mittlerweile zu sehen. Doch welches Kleidungsstück eignet sich am besten zum Trainieren?

Die meistverwendetsten Kleidungsstücke im Fitness sind Tank Tops, normale T-Shirts und Hoodies bzw. Pullover. Nun ein paar Vor- und Nachteile zu allen Kleidungsstücken:


Die Tank Tops sind natürlich perfekt für das Training. Vollständige Bewegungsfreiheit, nichts, was einem während einer Übung bei der Ausführung behindern könnte. Außerdem überzeugen Tank Tops durch ihre Optik. Einziger Nachteil ist, dass es bei niedrigen Temperaturen mit einem Tank Top ziemlich schnell kalt werden kann.


Normale T-Shirts sind schlicht und bequem. Sie halten etwas besser warm als Tank Tops, können aber bei manchen Übungen aufgrund der Ärmel bei der Ausführung stören und geben dem Sportler nicht das Gefühl, komplett frei und beweglich zu sein.


Hoodies sind die wärmste Variante aus den drei Fitness-Kleidungsstücken. Jedoch ist der Bewegungsfreiraum und das Gefühl, beweglich zu sein, bei Hoodies und Pullovern am geringsten. Oft kann es sogar sein, dass ein Hoodie zu warm ist und man während dem Training sehr stark schwitzt, einem heiß ist und man dann nicht mehr die optimale Leistung abrufen kann.

Ganz problemlos gestaltet sich das Training zu Hause. Kein spezieller "Dress-Code" ist hier erforderlich. Einfach oberkörperfrei trainieren oder auch eines der drei Varianten wählen.

 

Fazit: Das Tank Top ist einfach für den Fitness-Sport geboren und damit die perfekt für das Training!