Helfen Energy-Drinks beim Training?

Energy-Drinks sollen laut Angaben des Herstellers die Leistungsfähigkeit und damit auch die dann erbrachte Leistung verbessern, indem es, wie der Name sagt, Energie bereitstellt. Diese Energie ist auch enthalten! Dies ist also keine Lüge. Aber wenn man genauer betrachtet, wie es sich um Qualität dieser Energiequelle beschafft, sieht man schon den großen Minusfaktor der Energy-Drinks: die Energiequellen bestehen hauptsächlich aus Zucker. Zucker besteht aus kurzkettigen Kohlenhydraten, es sind aber nicht unbedingt die besten Kohlenhydrate. Sie werden vom Körper schnell aufgenommen, weshalb man kurz nach dem Trinken eines solchen Drinks "aufgedrehter" bzw. "fitter" ist. Diese Wirkung schlafft dann aber ab und kann sogar zu einem Leistungstief führen. Ein anderer oft verwendeter Stoff in den Energy-Drinks ist Koffein. Dies ist bekanntlich auch in vielen Trainingsboostern enthalten. Die Wirkung ist eindeutig: Konzentrationsverbesserung und Leistungsverbesserung. Außerdem kann es bei einer zu hohen Menge Energy-Drinks zu Müdigkeit führen (siehe Leistungstief).


Fazit: Energy-Drinks können für kurze Zeit den Körper "pushen", sind aber keine Variante, um die Leistung im gesamten Training zu verbessern.