Rauchen und Muskelaufbau?

Ob man Muskeln aufbaut hängt von verschiedenen Faktoren ab. Ein Faktor ist der im Training gesetzte Reiz, der letztendlich für Muskelaufbau verantwortlich ist. Wird dieser nicht gesetzt bzw. nicht optimal gesetzt, wird der Muskelaufbau behindert bzw. es setzt gar kein Muskelaufbau ein. Der gesetzte Reiz ist abhängig von der Intensität im Training, wie hart man trainiert und wie viel Leistung man bringt. Jetzt kommt das Rauchen ins Spiel: Rauchen schwächt, wie bekannt, die Ausdauer. Doch das Rauchen schadet generell der Sauerstoffaufnahme. Weniger Sauerstoff kann aufgenommen werden. Muskeln bzw. der eigene Körper leistet mehr, je höher die Sauerstoffversorgung der Muskeln ist. Somit kann der Körper und vor allem die Muskeln durch häufiges Rauchen und vor allem durch Rauchen vor dem Training nicht mehr so gut mit Sauerstoff versorgt werden. Die Folge: die Trainingsleistung nimmt ab. Sinkt die Trainingsleistung, so sinkt auch der Reiz und somit schadet es dem Muskelaufbau.


Fazit: Rauchen schadet dem Muskelaufbau!