Training bei hohen Temperaturen?

Das Fitness-Training soll natürlich im Sommer, in wärmeren Regionen oder einfach an einem warmen Tag nicht ausfallen. Da ein Training bei hohen Temperaturen eine hohe Belastung für den Körper darstellt und Kreislaufprobleme auftreten können, müssen einige Faktoren beachtet und eingehalten werden, um auch bei hohen Temperaturen optimale Leistungen abrufen zu können. Bei hohen Temperaturen schwitzt man automatisch mehr, um den Körper abzukühlen. Beim Schwitzen verliert der Körper aber nicht nur Flüssigkeit, sondern wichtige Salze und Minerale. Aufgrund des Flüssigkeitsverlusts muss sowohl vor, nach, als auch während dem Training sehr viel getrunken werden, am besten Wasser. Einfach immer eine Flasche Wasser überall mitnehmen und immer ein bisschen davon trinken. Außerdem müssen die ausgeschwitzten Minerale und Salze ausgeglichen werden. Deshalb empfehle ich Mineralwasser und andere mineralhaltige Lebensmittel, wie Früchte, Gemüse oder Salate. Minerale können sogar supplementiert werden. Wichtig ist auch die richtige Trainingskleidung. Sie sollte Schweiß aufsaugen können und möglichst viel Luft an die Haut lassen, um so den Körper etwas zu kühlen, um ihn nicht unnötig zum Schwitzen anzuregen.


Fazit: Fitness-Training bei hohen Temperaturen ist genauso effektiv möglich wie bei niedrigen bzw. normalen Temperaturen. Besonders wichtig ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, deswegen viel trinken!