Richtig in die Massephase starten?

Die Massephase ist bekannt für einen hohen Kalorienüberschuss und für den Muskelaufbau. Doch wie startet man richtig, um möglichst wenig Fett zuzunehmen? Der Schlüssel ist Reverse Dieting! Hat man gerade eine Diät beendet und möchte nun in die Massephase starten, empfehle ich unbedingt Reverse Dieting einzulegen. Dabei gleicht man die Kalorienmenge pro Tag langsam an den Kalorienbedarf an, um am Beginn der Massephase keinen Jojo-Effekt zu riskieren. Ich habe bereits einen Tipp über das Reverse Dieting verfasst, einfach kurz abchecken. Ist diese Grundbasis geschaffen, kann die Massephase beginnen. Doch Massephase bedeutet nicht, einfach nur Schrott zu essen. Auch in der Massephase muss darauf geachtet werden, in Betracht des Kalorienziels möglichst sauber und gesund zu essen. Wichtig ist auch der Kalorienüberschuss. Dieser sollte nicht zu hoch angesetzt werden, um eine zu hohe Fettzunahme zu vermeiden. Ein großes Problem kann in der Massephase auch die Psyche sein: niemand ist ganzjährig auf einem Körperfettanteil von 6 oder 7%. Es ist nicht schlimm, wenn man etwas fett zunimmt. Es soll sich trotzdem im Rahmen halten. Dennoch muss man sich nicht schlecht fühlen, wenn etwas mehr Fett auf den Rippen in der Massephase ist.


Fazit: Vor der Massephase unbedingt Reverse Dieting einlegen und auch in der Massephase gesund und sauber essen!