Negative und positive Phase?

Beim Ausführen einer Übung gibt es immer eine positive und eine negative Phase. In der positiven Phase wird das Gewicht nach oben gebracht und in der negativen Phase wird das Gewicht wieder abgesenkt. Wichtig ist das Tempo beider Phasen. Beide Phasen dürfen nicht zu schnell ausgeführt werden. Wird die positive Phase zu schnell ausgeführt, wird das Gewicht einfach nach oben geworfen und auf rohe Kraft gesetzt anstatt den Muskel gut zu spüren. Wenn die negative Phase zu schnell ausgeführt wird, wird die Möglichkeit verschwendet, den Muskel unter Spannung zu halten. Führt man die negative Phase langsam aus, bleibt der Muskel in Spannung. Dies gibt einen guten Reiz!


Fazit: Beide Phasen nicht zu schnell ausführen, um den Muskel optimal zu reizen!