Cardio im Aufbau?

Erst mal zur Erklärung: eine Cardio-Einheit ist eine Ausdauereinheit, wie z.B. Laufen, Fußball, Radfahren. Oft herrscht der Mythos, dass Cardio den Muskelaufbau verhindert. Dieser Mythos ist falsch! Doch ist Cardio im Aufbau zu empfehlen oder doch eher schlecht?


Im Aufbau sollte man einen Kalorienüberschuss haben, d.h. am Tag mehr essen als man verbrennt. Je mehr Sport man treibt, desto mehr Kalorien verbrennt man. Je mehr Kalorien man verbrennt, desto mehr Kalorien muss man letztendlich essen, um im Kalorienüberschuss zu sein. Deshalb kann Cardio im Aufbau eher nervend sein, da man folglich mehr Kalorien essen muss.


Trotzdem ist Cardio nicht schädlich, sondern sogar empfehlenswert. Einmal Cardio pro Woche verbessert das Herz-Kreislauf-System und das sowohl in der Diät, als auch im Aufbau. Des Weiteren trainiert man durch Cardio-Einheiten die Ausdauer und kann sich auch in diesem Bereich verbessern. Letztendlich muss eine gute Balance aus Krafttraining und Cardio gefunden werden. Für den Aufbau entscheidend ist der Kalorienüberschuss, der ohne, aber auch mit Cardio erreicht werden kann.


Fazit: Einmal Cardio pro Woche ist sehr empfehlenswert. Es hat weder negative Auswirkungen auf den Muskelaufbau, noch ist es nicht unmöglich, die verbrannten Kalorien wieder zu essen. Cardio erschwert zwar den Kalorienüberschuss, aber hat auch seine Vorteile. Eine gute Balance ist gefragt!