Testosteronspiegel natürlich erhöhen

Testosteron ist ein essentielles Hormon für den Muskelaufbau. Prinzipiell kann man sagen: je höher der Testosteronspiegel ist, desto leichter fällt es dem Körper, Muskeln aufzubauen. Deshalb ist es natürlich von Vorteil, den eigenen Testosteronspiegel zu erhöhen.

Dies kannst Du auch schon mit der Einhaltung ein paar einfacher Tipps erreichen:

  • hohes Kaloriendefizit über einen längeren Zeitraum vermeiden:

Laut einer Studie sollte das Kaloriendefizit über einen längeren Zeitraum nicht größer als 20% Deines Kalorienbedarfs betragen. Dies lässt sich in einer Diät leider oft nicht vermeiden. Eine Diät wird aber meist nicht allzu lange durchgeführt, weshalb in dieser Zeit ein sinkender Testosteronspiegel meist dennoch in Kauf genommen werden muss.

  • gesunde Fette konsumieren:

Fette sind sehr wichtig für die Hormonproduktion, so auch für das Hormon Testosteron. Natürlich solltest Du darauf achten, dass Du zum einen genug Fette konsumierst, zum anderen solltest Du aber noch viel mehr darauf achten, dass diese Fette auch gesund sind!

  • hoher Kohlenhydratkonsum:

Ein hoher Konsum von Kohlenhydraten kann ebenfalls fördernd bezüglich der Testosteronproduktion sein. Liegt die konsumierte Kohlenhydratmenge unter der konsumierten Eiweißmenge, kann das Absinken des Testosteronspiegels die Folge sein.

  • Vitamin D3 und Zink:

Liegt ein Mangel dieser beiden Mikronährstoffe vor, kann der Testosteronspiegel sinken, da diese beiden Stoffe einen großen Einfluss auf den Testosteronspiegel haben. Deshalb solltest Du darauf achten, ausreichend Vitamin D3 (z.B. durch Sonnenlicht) und Zink zu Dir zu nehmen.


Fazit: Mit diesen Tipps / Hinweisen kannst Du Deinen Testosteronspiegel natürlich anheben und Deinem Körper folglich beim Aufbau von Muskeln helfen. Greife jedoch auf keinen Fall auf Steroide oder Ähnliches zurück!