Tipps um mehr essen zu können

Für den Muskelaufbau ist es wichtig, genügend Kalorien zu essen, um sich in einem Kalorienüberschuss zu befinden, um so zunehmen zu können. Vielen Kraftsportlern, vor allem Anfängern, fällt es schwer, viel zu essen, weshalb sie meist nur schwer zunehmen können. Doch viel essen kann man trainieren! Mit diesen Tipps "trainierst" Du nach und nach Dein Magenvolumen und Deine Fähigkeit, viel essen zu können:

  • Magen dehnen mit Wasser:

Indem Du generell viel Wasser über den Tag trinkst, dehnst Du automatisch Deinen Magen, was natürlich vorteilhaft ist, um viel essen zu können.

  • große Mahlzeiten:

Versuche (abundzu) richtig große Mahlzeiten zu essen, um auch so Dein Magenvolumen zu dehnen und immer größere Mahlzeiten essen zu können.

  • Frühstücken:

Hört sich simpel an, ist es auch. Frühstücke regelmäßig, da Dein Magen dadurch jeden Morgen gefüllt wird und automatisch etwas gedehnt wird. Große Frühstücksmahlzeiten sind auch von Vorteil.

  • Esse mit Geschmack:

Man kann immer mehr essen, wenn das Gericht auch schmeckt, als wenn es einfach nur eklig ist. Bereite Dir deshalb Gerichte zu, die Dir besonders gut schmecken, da Du von diesen größere Mengen essen kannst. Die Gerichte sollten dennoch aber möglichst gesund und nährstoffreich sein. Ein weiterer kleiner Tipp: Süße Mahlzeiten, wie z.B. Reis mit Zimt, sind leichter zu essen als salzige Mahlzeiten, wie beispielsweise Reis mit Salz.

  • Koche große Portionen:

Wenn Du große Portionen kochst, willst Du das Essen möglichst auch komplett aufessen, selbst wenn Du nicht mehr wirklich weiteressen kannst und satt bist. Koche deshalb immer größere Portionen, um Dich so zum Weiteressen zu "motivieren". Kleine Portionen hast Du schnell aufgegessen und die Wahrscheinlichkeit ist eher gering, dass Du Dir eine weitere Portion kochst.


Fazit: Viel essen kann man sich auf jeden Fall antrainieren! Zwar geschieht das ebenso wie Muskelwachstum nicht von heute auf morgen, aber mit der Zeit kannst Du mit diesen Tipps immer mehr essen. Vor allem in der Massephase ist dies von großem Vorteil, da die nötigen Kalorien so leichter konsumiert werden können.