Calisthenics - ein Trend

Im Fitnesssport entwickeln sich immer mehr Trends, die sich auf verschiedene Trainingsvarianten spezialisieren. So beispielsweise der Trend, nur mit dem eigenen Körpergewicht und ohne Hanteln oder andere Fitnessgeräte den Körper zu trainieren und zu formen - das sogenannte Calisthenics. Diese Art von Training fördert vor allem die motorischen Fähigkeiten, die Körperbeherrschung, die Ausdauer und setzt natürlich auch Reize für den Muskelaufbau.


Wie wird trainiert? Wie schon erwähnt benötigt man bei Calisthenics keine Geräte oder anderes Sportequipment. Beliebt sind deshalb Übungen wie Kniebeugen für die Beinmuskulatur, Liegestützen für die Brust- und Schultermuskulatur, Dips für die Armmuskulatur und Klimmzüge für die Rückenmuskulatur. Diese Grundübungen können auf verschiedenste Weise angepasst und abgewandelt werden, sodass die gewünschte Zielmuskelgruppe trainiert werden kann.


Von Vorteil ist natürlich, dass für die Ausübung keinerlei Geräte oder anderes Equipment benötigt wird. Somit ist es nicht nur kostenlos, sondern auch komplett flexibel und überall ausführbar. Egal ob im Urlaub oder zu Hause. Calisthenics ist immer möglich. Als Nachteil lässt sich aufzählen, dass im Vergleich zum Training mit Gewichten nicht gleich starke Reize gesetzt werden können.


Fazit: Calisthenics ist eine flexible und kostengünstige Variante, um den eigenen Körper zu trainieren und Muskeln aufzubauen. Muskeln können mit dieser Trainingsvariante definitiv aufgebaut werden! Beim Training mit Gewichten wird aber in der Regel ein stärkerer Reiz für das Muskelwachstum gesetzt, weshalb ich eher das Training mit Gewichten für höhere Muskelaufbauziele empfehle.