Fettabnahme richtig messen

Meistens betrachtet man beim Abnehmen nur die Waage. Doch nur anhand der Waage kann man nicht optimal messen, ob und wie viel Fett man abgenommen hat. Beispielsweise kann bei gleichbleibendem Gewicht trotzdem Fett abgebaut worden sein. Deshalb solltest Du weitere Varianten zum Messen Deines Fettverlustes in Betracht ziehen.

 

Eine sehr gute Möglichkeit, Dein Fettverlust zu messen, ist das Verwenden eines Maßbandes und einer Körperfettzange. Dokumentiere wöchentlich Deinen Brust-, Bauch-, Bein-, Gesäß- und Armumfang, sowie Deine Brust-, Bauch- und Beinspalte, um so zu messen, ob Du abgenommen hast. Verringert sich der Umfang bzw. die Dicke der Hautspalte, hast Du abgenommen!

Regelmäßig Bilder von Deinem Körper und Deinem Gesicht zu machen kann Dir ebenfalls helfen festzustellen, ob Du abgenommen hast.

Ein guter Indikator für Fettabnahme ist auch die Kleidung. Wenn Du abnimmst, ist die Hose weniger eng oder das T-Shirt liegt nicht mehr so eng an. Dieser Indikator ist auch sehr zuverlässig.

 

Fazit: Du solltest beim Abnehmen trotzdem Dein Gewicht mit einer Waage immer regelmäßig wiegen. Wende aber auch andere Methoden an, um festzustellen, ob Du abgenommen hast und ob Deine Diät gut und planmäßig läuft. Denn Gewichtsverlust bedeutet nicht sofort Fettverlust und ein konstantes Gewicht bedeutet nicht, dass Du kein Fett abgenommen hast.